Coach – was macht ihn aus?

Der Begriff vom Coach ist eine freie Berufsbezeichnung, oft wird auch von einen Trainer gesprochen. Es geht darum mit den Teilnehmer an einen solchen Coachprogramm eine Beziehung aufzubauen und die Potentiale zu entwickeln. Es macht keinen Sinn, jemanden zu coachen, wenn er das nicht will.

Bezogen auf die Reisebranche ist ein Coach im englischen auch der Bus oder Waggon. Wenn wir diese Affinität sehen, so können wir auch den Coach versinnbildlichen.

Der Reisende steigt in den Wagen und der Coach scheint der Fahrer zu sein und der Reisende bestimmt wo es hingeht. Doch es ist genau umgekehrt. Der Reisende ist der Fahrer und der Coach erkennt aufgrund seiner Erfahrung wo der Reisende hin sollte.

Nun wollen wir uns die Schritte ansehen, die einen guten Reisecoach ausmachen:

Analyse
Was will der Reisende, welche Erwartungen, wie seine Eigenschaften, wie kommt er bei anderen Menschen an, was braucht er?

Empfehlung
Aufgrund der Analyse ist klar, welche Art zu reisen das beste ist, individuell, in einer Gruppe, in einer Clubanlage, sollte es ein Strandurlaub, ist es besser zu wandern oder eine Städtetrip? Wie sieht es aus mit anderen Kulturen, auf was muss er sich dabei einlassen und wie verhält es sich budgetmässig.

Organisation
Wie weit soll die Organisation gehen, was macht der Reisende selbst, wo ist es sinnvoll zu unterstützen? Stellen wir den Kontakt mit dem touristischen Dienstleister im Land her? Wie ist gegebenenfalls dort die Betreuung? Welche Hilfsmittel geben wir mit?

Rückkoppelung
Wie ist der Kunde zufrieden gewesen? Was können wir besser machen? Wurden die Reiseziele erreicht? Wird er uns wieder beauftragen.

Wenn wir uns diese Fragestellung anschauen, so ist Coaching im Reisebereich eine anspruchsvolle Aufgabe. Doch wie sieht es im Alltag aus? Wir studieren Kataloge, wählen Hotels und wollen nach Möglichkeit immer alles so günstig wie möglich. Wir sehen nicht, dass Reisen für unsere Lebensqualität entscheiden. Ein Reisecoach kostet auch Geld, dies sollten Sie vorher abklären. Die meisten Coaches werden Provisionen, die nur Reisevermittlern gegeben werden, sicher einrechnen.

Gerne möchten wir gute Reisecoaches aufnehmen. Melden Sie sich mit einen Beitrag über Ihre Leistungen und Ideen sowie die Kontaktdaten, wir geben Ihnen gerne eine Plattform.